Langzeitanwendung von Antibiotika kann zu schweren Nebenwirkungen führen - Claudia Blum

Langzeitanwendung von Antibiotika kann zu schweren Nebenwirkungen führen

Antibiotika auf lange Sicht hin zu verwenden, kann zu schweren Nebenwirkungen führen. Neusten Forschungen aus Boston zufolge führt der durch die Antibiotika herbeigeführte oxidative Stress zu schweren Nebeneffekten.

Unter anderem wird in den kürzlich veröffentlichten Studien von Sehnenscheidenentzündungen, Innenohrproblemen, Hörverlust, Durchfall sowie einer gestörten Nierenfunktion gewarnt. Der durch die Langzeiteinnahme von Medikamenten verursachte oxidativer Stress, schädigt die DNA und die Proteine und Lipide in den menschlichen Zellen.

Wenn der oxidative Stress ausgelöst wird, werden auch Bakterien getötet. Das ist die grundlegende Wirkungsweise von Antibiotika. Die Wissenschaftler wollten daher herausfinden, ob die Nebenwirkungen der Antibiotika-Langzeittherapie auch durch den oxidativen Stress in den menschlichen Mitochondrien ausgelöst werden.

Weitere Forschungen bestätigten den Verdacht

Intensive Untersuchungen sowie Tierversuche mit Mäusen bestätigten den Verdacht, dass Antibiotika durch ihre Wirkungsweise den oxidativen Stress auslösen. Sie wirken zwar, jedoch auf eine radikale Art und Weise. Denn wie bereits oben beschrieben, werden neben den krankheitsverursachenden Bakterien auch die DNA und die Proteine und Lipide in den menschlichen Zellen angegriffen.

Dieser Umstand ist höchst bedenklich und würde sich nur mit einem sogenannten "bakteriostatischen Antibiotika" vermeiden lassen. Tetracyclin beispielsweise, tötet Bakterien nicht ab sondern sorgt dafür, dass diese sich nicht vermehren.

Oxidativen Stress richtig behandeln

Bereits vorhandener oxidativer Stress lässt sich mit Hilfe eines zugelassenen Antioxidans namens N-Acetylcystein abmildern. Ich persönliche behandle in meiner Praxis meist mit Phytotherapeutika , also natürlichen Heilpflanzen, die antibiotische Eigenschaften aufweisen. Dadurch, dass darin keinerlei synthetische Inhaltsstoffe enthalten sind, ist diese Art der Behandlung frei von Nebenwirkungen. Sehr empfehlenswert bei gängigen Krankheitsbildern ist auch die Mikroimmuntherapie.


Quellen:

Antibiotika-Studie

Newsletter Artikel - Bund Deutscher Heilpraktiker


Tags: antibiotika, nebenbwirkung antibiotika, oxidativer stress, schädliche antibiotika, stess

Claudia Blum am

Hinweis: Die vorgestellten naturheilkundlichen Diagnose- und Therapiemethoden sind dem Bereich der Alternativmedizin zuzurechnen. Die Methoden sind, obwohl sie erfahrungsgemäß wirken können, wissenschaftlich nicht anerkannt.

NaturHeilZentrum Blum
Adelheidstr. 52
65185 Wiesbaden

Kontakt: Claudia Blum - Heilpraktikerin
Telefon: 0611 / 137 027 59
Alternativ: 0611 / 377 453
Email: