Allergie gegen Frühblüher - Claudia Blum

Allergie gegen Frühblüher

Im Frühjahr erwacht die Natur zu neuem Leben, Pflanzen und Bäume recken sich der Sonne entgegen und erfreuen uns mit ihren kräftigen Farben. Doch was dem Einen Freude bereitet, bedeutet für den anderen den Beginn der jährlichen Leidenszeit.

Antibiotikaresistente Keime

Die Allergie gegen Frühblüher tritt immer häufiger auf und sollte keinesfalls unterschätzt werden. Fast 16 Millionen Menschen leiden in Deutschland unter Heuschnupfen und den damit verbundenen Reaktionen.

Es handelt sich dabei um einen Abwehrmechanismus des Immunsystems gegenüber den Pollen-Allergenen. Sobald die Pollen eingeatmet werden reagiert unser Immunsystem überempfindlich und äußert dies durch Entzündungsprozesse wie beispielsweise das Anschwellen der Nasenschleimhaut oder juckende Augen.

Welche Frühblüher lösen eine Allergie aus?

Die Saison der Frühblüher beginnt meist im Februar, wobei sich tendenziell ein zunehmend früheres Auftreten des Pollenflugs feststellen lässt. Hervorgerufen wird dies durch die Erderwärmung und die dadurch entstehenden, milden Winter. Den Auftakt geben: Erle, Ulme, Weide, Pappel, Hasel und Birke. Von Mai bis Juni sowie von Mitte August bis Mitte September blühen Gräser und Getreide. Ein Großteil der Betroffenen sind gegen Gräser- und Baumpollen allergisch.

Folgende Symptome können ein Indiz für Heuschnupfen sein:

  • Augentränen
  • Augenjucken
  • Augenschwellung
  • Rötung der Augen
  • Lichtempfindlichkeit der Augen
  • Niesreiz
  • Fließschnupfen
  • verstopfte Nase
  • Husten
  • Atemnot
  • anhaltende Müdigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Fieber

Behandlung von Heuschnupfen

Der Heuschnupfen ist eine ernstzunehmende Allergie die den Körper schwächt. Nur die wenigsten wissen, dass es bei einer Nichtbehandlung zu Asthma kommen kann. Dabei wandern die Symptome von den oberen zu den unteren Atemwegen und setzen sich dort fest. Bei einem Drittel aller Betroffenen, tritt dies als gravierende Folge ein.

Um eine sinnvolle und effektive Behandlung gegen diese allergische Entzündungsreaktion anzugehen, sollte zunächst ein Allergietest durchgeführt werden. Die jeweilige Therapieform wird daraufhin individuell abgestimmt und hängt mitunter von dem Ausmaß der Beschwerden ab.

Für weitere Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Tags: allergie, frühblüher, heuschnupfen

Claudia Blum am

Hinweis: Die vorgestellten naturheilkundlichen Diagnose- und Therapiemethoden sind dem Bereich der Alternativmedizin zuzurechnen. Die Methoden sind, obwohl sie erfahrungsgemäß wirken können, wissenschaftlich nicht anerkannt.

NaturHeilZentrum Blum
Adelheidstr. 52
65185 Wiesbaden

Kontakt: Claudia Blum - Heilpraktikerin
Telefon: 0611 / 137 027 59
Alternativ: 0611 / 377 453
Email: