Heilpraktiker Wiesbaden - Naturheilzentrum Claudia Blum - Naturheilpraxis

Spektralphotometrie

(Test auf Schwermetalle, Mineralien, Spurenelemente)

Mit diesem präzisen, schmerzfreien Testverfahren kann man in einigen Minuten eine Belastung mit giftigen Schwermetallen und die Versorgung mit Mineralien und Spurenelementen bestimmen.

Die negative Auswirkung von Schwermetallen auf Mensch und Tier sind seit langem durch Studien von Forschungsinstituten wie die WHO, der FAO und anderen mehr belegt worden.
​Die massive Belastung mit diesen Giftstoffen kann inzwischen als Gefahr für die Menschheit bezeichnet werden. Schwermetalle verseuchen den menschlichen Körper entweder direkt oder indirekt über die Nahrungskette oder die Verschmutzung von Luft, Erde, Grund- oder Oberflächenwasser.
Mittlerweile schätzt man, dass 80% aller chronischen Erkrankungen durch Schwermetallvergiftungen verursacht oder intensiviert werden.

Funktionsweise und physikalisches Prinzip

Die Methode, mit der OligoScan die Menge der Spurenelemente und Mineralien im Gewebe nachweist, nennt sich Spektralphotometrie. Dabei handelt es sich um eine Methode der quantitativen Analyse, bei welcher mittels eines gebündelten Lichtstrahls der Absorptionsgrad sowie die optische Dichte einer bekannten chemischen Substanz im Gewebe gemessen werden kann. OligoScan misst 20 Mineralien und Spurenelemente und die 14 wichtigsten Schwermetalle.
Das zugrundeliegende Prinzip dabei besagt, dass jede chemische Komponente Licht auf einem bestimmten Wellenlängenbereich absorbiert, emittiert und/oder reflektiert.
Je konzentrierter die Probe, desto mehr Licht absorbiert sie gemäß Lambert-Beerschem Gesetz. Dieses beschreibt die Abschwächung der Intensität einer Strahlung beim Durchgang durch ein Medium mit einer absorbierenden Substanz in Abhängigkeit von der Konzentration der absorbierenden Substanz und der Schichtdicke.

Hinweis: Die vorgestellten naturheilkundlichen Diagnose- und Therapiemethoden sind dem Bereich der Alternativmedizin zuzurechnen. Die Methoden sind, obwohl sie erfahrungsgemäß wirken können, wissenschaftlich nicht anerkannt.

NaturHeilZentrum Blum
Adelheidstr. 52
65185 Wiesbaden

Kontakt: Claudia Blum - Heilpraktikerin
Telefon: 0611 / 137 027 59
Alternativ: 0611 / 377 453
Email: